Erfolge unserer Arbeit

Seniorpartner in School, LV Niedersachsen verfolgt seit 2008 das übergeordnete Ziel der Vorbereitung von Schulkindern auf ein friedliches und demokratisches Miteinander – geprägt von gegenseitiger Akzeptanz in einer sich ständig verändernden Gesellschaft.

Um sich dem Wandel zu stellen, hat sich SiS Niedersachsen 2020 in einen Change-Prozess u.a. mit der Unterstützung von Startsocial – ein bundesweites Förderprojekt unter der Schirmherrschaft von Frau Dr. Angela Merkel – begeben.

Wie und woran messen wir unseren Erfolg?

Aussagen von Partnern und Mitgliedern

Cornelia Heimbucher, Mediatorin & Rektorin i.R.

Warum ich mich für SiS engagiere – jetzt aktiv in meinem Ruhestand als ehemalige Schulleiterin?

Mich hatte 2009 die Idee fasziniert, dass Senioren mit Ihrer speziellen Mediationsausbildung, ihrer Lebenserfahrung und dem wertvollen Gut „Zeit“, Kindern in Konfliktsituation helfen wollten. Konnte das funktionieren?

Ja. Als eine der ersten Schulen in Hannover, haben wir im System Schule sehr bald Entlastung durch das Streitschlichterteam gespürt. Die Kinder haben gelernt, dass sie selbst Wege aus einem Konflikt in sich tragen und dass sie diese Erkenntnis für ihren weiteren Werdegang nutzen können.

Heute möchte ich genau diese Ressourcen, die hohe Qualität der Aus- und Weiterbildung, die ich nun selbst erfahren habe, gepaart mit der nötigen Geduld zum Zuhören und Analysieren sowie der Hilfe zur Selbsthilfe und meinen Kenntnissen des Systems Schule, einbringen.

Ich möchte das Gefühl haben, einen nützlichen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten, gerade in der heutigen Zeit, in der mir Gewaltprävention – und Mediation ist hier ein elementarer Baustein – eine besonders wichtige Aufgabe zu sein scheint

Wer einen sinnstiftenden, ehrenamtlichen Einsatz in der Gesellschaft sucht, ist bei SiS genau richtig.

Dagmar Schulze, Mediatorin in Osnabrück

Es ist ein wunderschönes Ehrenamt

In der Ausbildung zur Schulmediatorin habe ich sehr viel über Gefühle, Empathie und über das Zuhören gelernt. Mit diesem Wissen sind die Begegnungen mit den Schülern sehr positiv, bringen viel Freude und es entsteht viel Vertrauen.

Es ist ein wunderschönes Ehrenamt.

Meine Empfehlung für Interessierte:

Trauen Sie sich! Sie erleben viel Neues und Erfüllendes.

Mediation ist so sinnvoll und verblüffend einfach nach der hervorragenden Ausbildung.

Karl.-H. Gröpler, LfbA - Fk. Soziale Arbeit- Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

Aus der fachlichen Perspektive möchte ich feststellen und als Vater bestätigen

Der Verein Seniorpartner in School ist bürgerschaftliches Engagement in seiner besten Form.

Die Ausbildung der SiS und ihr Handeln entspricht hohen Qualitätsstandards und zeigt eine positive Wirkung in der Lebenswelt der Schüler:innen.

Die Grundbedürfnisse nach Fairness und Sinngebung werden erfüllt, die Kommunikationskultur verbessert und eine lösungsorientierte Haltung gefördert.

Als Mitglieder der ersten Stunde

konnten wir als Mediatorinnen in 12 Jahren unzähligen Kindern helfen, ihre Konflikte eigenständig zu lösen. Auch hatten wir immer ein offenes Ohr für ganz individuelle Probleme.

Uns wurde in der Arbeit mit den SchülerInnen schnell klar, dass es Wissenslücken im psychologischen, medizinischen und interkulturellen Bereich gab, und so organisierten wir für unsere SchulmediatorInnen Vorträge und Seminare zu diesen Themen.

Nach unserer aktiven Arbeit mit Kindern kümmern wir uns jetzt im Leitungsteam der Regionalgruppe Braunschweig um die interne Kommunikation unter uns Mitgliedern, um Pressearbeit und den SiS-newsletter.

Ganz nebenbei sind wir beste Freundinnen geworden,

Ann von Koch und Heide Hackenberg

Justin Oppermann

Vom schwierigen Grundschüler zum Jugendbotschafter Deutschlands

„Als ehemaliger Schüler der GS Isoldestraße sage ich Dank allen Seniorpartner*innen, die mir in meiner schwierigen Grundschulzeit geholfen haben.

Rückblickend meine ich, dass die Seniorpartner*innen einen einzigartigen Beitrag zur Konfliktkultur von Schülerinnen und Schülern beitragen.“

Justin Oppermann, ehem. Schüler der GS Isoldestraße

 

Aussagen externen Profis

Seniorpartner in School, LV Niedersachsen, ein von 100 Startsocial-Projekten 2020/21

Dr. Sunniva Engelbrecht, Geschäftsführender Vorstand von startsocial e.V.

„Gerade in diesem von der Corona-Pandemie geprägten Jahr ist die nachhaltige Stärkung zivilgesellschaftlichen Engagements extrem wichtig. Viele Initiativen sind selbst von den Einschränkungen durch die Pandemie betroffen. Mit großer Kreativität stellen sich die Engagierten auf die veränderten Rahmenbedingungen ein. Durch gezielte Beratung können wir sie dabei unterstützen, neue Ideen voranzubringen und ihre wichtige Arbeit auch unter Pandemiebedingungen weiterhin erfolgreich zu machen.“

(Dr. Angela Merkel, Schirmherrin von Startsocial)

„Sie alle repräsentieren vielfältig gelebtes Ehrenamt. Sie stehen für ein Land, in dem es den allermeisten Menschen nicht egal ist, wer in der Nachbarschaft lebt und wie er lebt. Sie legen los und packen an, wenn Not am Mann oder Not an der Frau ist. Das ist die Einstellung für ein Miteinander, wie wir es in unserer Gesellschaft brauchen. Das stärkt den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. ... das ist gelebte Solidarität.“

(Zitat bei der Preisverleihung 2018)

(Sabine Detering, Startsocial-Jurorin)

„Insbesondere in Zeiten“ mit „wachsender Gewalt und Frust bei Jugendlichen“ ... „leisten Sie einen wertvollen Beitrag, um dieses Übel schon an der Wurzel zu packen und bei der Verbesserung der Situation in den Schulen mitzuwirken. Gleichzeitig bieten Sie vielen“ Senioren ... „eine sinnvolle Möglichkeit, sich für die Jugend und die Gesellschaft zu engagieren.“

(Zitat aus Juror-Feedback 2021)

Seniorpartner in School, Niedersachsen - ein Teil von „100 x Digital“ der DSEE

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) stärkt und fördert das Ehrenamt und bürgerschaftliche Engagement in Deutschland.

„Die Corona-Pandemie hat verdeutlicht, dass die bestehenden Strukturen des bürgerschaftlichen Engagements und des Ehrenamts sich zur Sicherung ihrer Zukunftsfähigkeit und Krisenfestigkeit dem digitalen Wandel aktiv stellen müssen.“

(Zitat aus DSEE-Website)

Wie kann SiS mit den Veränderungen und Herausforderungen des digitalen Wandels als Verein umgehen?

Eine Antwort und Hilfe darauf bekam SiS im Projekt „100xDigital“ der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt. Mit diesem Beratungs- und Förderprogramm wurde SiS dabei unterstützt, Lösungen für die vereinsspezifischen Herausforderungen des digitalen Wandels umzusetzen. So wurde SiS Teil des „100xDigital“-Community-Netzwerkes.

Wirkungsmessung durch Umfragen

Das Wissen über die Wirksamkeit unseres Ehrenamtes bildet die Grundlage für die Fortführung und Weiterentwicklung unseres Engagements.
Die von unserem Bundesverband durchgeführte Mitgliederbefragung aller 13 Landesverbände bescherte uns Niedersachsen durchweg positive Rückmeldungen unserer Mitglieder.
Die Wirkung unserer Arbeit regelmäßig einschätzen zu können ist uns weiterhin ein wichtiges Anliegen. Daher planen wir in einem nächsten Schritt für Juni 2022 die Befragung unserer SiS-Schulen.

Ergebnisse unserer Mitgliederbefragung

Interessieren Sie sich für die Ergebnisse der 2020 durchgeführten verbandsinternen Mitgliederbefragung aller 13 Landesverbände zur Wirkung unserer Arbeit als Seniorpartner*innen, dann klicken sie hier.

Nachfrage an unseren Schulen – Schulmediation in Zahlen

Die folgende Säulen-Grafik bildet die Tätigkeit der SiS-Mediatoren der Schuljahre bis zum Coronabeginn in Zahlen ab, die SiS-Einsätze in Tagen, die Anzahl der durchgeführten Mediationen, die Anzahlen der beratenen Schülerinnen und Schüler.

 

Unsere in Mediation ausgebildete Seniorpartner*Innen unterstützen in Niedersachsen ca. 50 Kooperationsschulen verlässlich im Schulalltag

  • an 2 bis 5 Schultagen (je nach Schulgröße bzw. Schulbedarf)
  • in SiS-Teams von 4 bis 10 Senior*innen,
    die als Tandem jeweils an einem Vormittag pro Woche die Schüler*innen bei deren Problemen und Nöten begleiten.

Nachfolgende Grafiken visualisieren am Beispiel des Schuljahres 2018/2019 die Zahlen der durchgeführten Schüler*innen-Begleitungen und deren Themenschwerpunkte.

Entwicklung von SiS in Zahlen

Seit der Gründung von Seniorpartner in School, Landesverband Niedersachsen e.V. (SiS) im Jahr 2008 hat sich der Verein stetig weiterentwickelt.

Anfangs nur an 2 Standorten Braunschweig und Goslar ist SiS inzwischen an den 7 niedersächsischen Standorten Braunschweig, Goslar, Hannover, Lüneburg, Osnabrück, Wolfenbüttel und Wolfsburg präsent.

Anfang 2022 hat SiS 343 Mitglieder und ist an 52 Partnerschulen in der Beratung von und Mediation mit Kindern und Jugendlichen tätig.